AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 15.05.2018

 

Leistungsumfang

Das Projekt-E (nachfolgend auch Auftragnehmer genannt) führt als Veranstalter Seminare, Veranstaltungen, Aus- und Weiterbildungen (nachfolgend Veranstaltungen genannt) mit eigenen und von ihr beauftragten Trainern durch. Die Beschreibung der Inhalte ist unter dem jeweiligen Trainingsangebot zu entnehmen. Projekt-E steht dazu, dass Trainingsziele klar, transparent und nachvollziehbar für alle Beteiligten dargestellt werden. Die Trainingsteilnehmer werden individuell und entsprechend ihren realistischen Fähigkeiten und Fertigkeiten trainiert. Der Auftragnehmer erbringt alle Leistungen ausschließlich als Dienstleistung ohne Ergebnisverantwortung. Der Auftraggeber trägt die Projekt und Gesamtergebnisverantwortung.

 

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt schriftlich (per Online-Formular, per E-Mail oder Post). Die Seminarplätze sind begrenzt und werden in der Reihenfolge der eingehenden verbindlichen Anmeldungen vergeben.

 

Nutzungsrechte

Überlassene Dokumentationen und Trainingsunterlagen darf der Auftraggeber nicht – auch nicht auszugsweise – vervielfältigen, nachdrucken, übersetzen oder an Dritte weitergeben, sofern nichts anders in Schriftform vereinbart ist.

 

Die erstellten Arbeitsunterlagen gehen in das Eigentum des Auftraggebers über. Das geistige Eigentum sowie die Nutzungs- und Verwertungsrechte an den Arbeitsunterlagen und den darin niedergelegten Inhalten steht ausschließlich dem Projekt-E zu.

 

Rücktritt / Stornierung

Einer gebuchten und bereits bestätigten Veranstaltung von Projekt-E:

Allgemein gilt: Jede Änderung – inklusive Rücktritt und Stornierung – bereits gebuchter Leistungen bedarf der Schriftform. Ausschlaggebend ist das Eingangsdatum.

Nach verbindlicher Bestätigung der Anmeldung (diese erfolgt schriftlich durch Projekt-E, mit Zusendung relevanter Unterlagen) unterliegt der Teilnehmer oder der Auftraggeber folgenden Pflichten gegenüber dem Veranstalter Projekt-E:

  • bei Rücktritt bis 45 Tage vor Veranstaltungstermin 100% Rückerstattung
  • bei Rücktritt bis 30 Tage vor Veranstaltungstermin 50% Rückerstattung
  • bei Rücktritt bis 14 Tage vor Veranstaltungstermin 30% Rückerstattung
  • bei Rücktritt bis 7 Tage vor Veranstaltungstermin behalten wir uns vor, den Veranstaltungstag in voller Höhe in Rechnung zu stellen.

Ausnahmen bedürfen einer Einzelfall Regelung im Vorfeld (vor oder bei Vertragsabschluss), welche in Schriftform verfasst sein muss. Sollte ein Teilnehmer aus einem wichtigen Grund zu der gebuchten Veranstaltung verhindert sein, so kann er einen Ersatz-Teilnehmer stellen. Alle weiteren vertraglichen Vereinbarungen bleiben unberührt.

 

Für Unternehmensverträge außerhalb von Einzelteilnehmerbuchungen gelten die per separaten Vertrag vereinbarten Vertragsbedingungen, welche Rücktritts-, Stornierungsvereinbarungen und Zahlungsziele zwischen dem Auftragsgeber und Projekt-E enthalten.

 

Wenn die vorher vereinbarte Gruppengröße durch das Verschulden des  Auftraggebers nicht erreicht wird, behalten wir uns vor einen Alternativtermin anzubieten und bereits angefallene Auslagen dem Auftraggeber in Höhe der entstandenen oder daraus resultierenden Kosten in voller Höhe in Rechnung zu stellen. Beide Parteien sind  sich einig, dass kein allgemeingültiger Anspruch auf Ersatz eines versäumten Trainingstages besteht.

Der Rechnungsanspruch erfolgt mit Vertragsunterzeichnung sowie einer damit verbundenen Pflicht des Auftraggebers den kompletten Rechnungsbetrag wie vereinbart zu begleichen. Werden die Zahlungsziele von Seiten des Auftraggebers nicht eingehalten, so ist Projekt-E berechtigt, umgehend vom Vertrag zurück zu treten und unsere vereinbarten Ansprüche laut Vertrag in Rechnung zu stellen.

 

Ansonsten gelten die im Unternehmensvertrag zwischen den beiden Parteien vereinbaren Konditionen.

 

Änderungen

Jede Änderung bereits gebuchter Leistungen bedarf der Schriftform und der Einwilligung von Projekt-E. Ausschlaggebend ist das Eingangsdatum.

 

Zahlung

Die Zahlung ist nach Erhalt der Rechnung unter Berücksichtigung des auf der Rechnung angegebenen Fälligkeitsdatums und per Überweisung auf das Konto des Projekt-E zu leisten. Sofern nichts anders vereinbart, schließen nicht geleistete Zahlungen, welche im Voraus zu leisten sind, von der Teilnahme an der Veranstaltung aus.

 

Geheimhaltung / Vertraulichkeit

Das Projekt-E verpflichtet sich, über alle im Zusammenhang mit der Zusammenarbeit mit unseren Auftragnehmern gewonnenen Informationen zum Auftraggeber und zu privaten und geschäftlichen Angelegenheiten des Teilnehmers zur absoluten Verschwiegenheit. Alle unsere Mitarbeiter und beauftragten Trainer sind dieser Verschwiegenheit verpflichtet. Die persönlichen Daten der Teilnehmer werden von uns absolut vertraulich behandelt und dienen nur zu internen Zwecken.

 

Recht / Salvatorische Klausel

Erfüllungsort und Gerichtsstand für Projekt-E ist Bühl. Für unser Vertragsverhältnis ist ausschließlich das deutsche Recht anzuwenden.
Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

 

Kundenstimmen

Anmelden

Newsletter

Jetzt kostenfrei abonnieren: Impulse, Tipps & Handwerkszeuge für Ihren Erfolg....